« | Home | »

Wettbewerb um sichere und nutzerfreundliche Authentifizierungslösung

Von Dr. Oliver Everling | 23.Januar 2020

Drei weitere Kartenherausgeber aus der DACH-Region authentifizieren jetzt Zahlungen im Online-Shopping mit Transakt von Entersekt. Der Entersekt-Partner und Payment-Technologie-Experte Netcetera hat das neue System basierend auf seinen zertifizierten 3-D Secure-Produkten für Kunden des Bank-Verlags implementiert. Darüber hinaus führt Netcetera die Entersekt-Authentifizierungslösung bei zwei großen österreichischen Kartenherausgebern ein.

Mit der neuen Lösung sollen Kunden dieser Kartenherausgeber ihre Zahlungen bei Online-Käufen jetzt mit nur einem Fingertipp der App ihrer Bank genehmigen können. Das Angebot kombiniert PSD2-konforme Authentifizierung und modernste Sicherheit für mobile Apps mit hervorragender Nutzerfreundlichkeit. Entersekt und Netcetera verfügen über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Absicherung von Zahlungsvorgängen mit dem 3-D Secure-Verfahren. Die Authentifizierungs-Lösung zielt auf die Reduzierung nicht nur der Betrugsfälle bei Kartenzahlungen im Internet und der Abbruchrate beim Einkaufsvorgang, sondern erhöht auch die Anzahl und den Durchschnittsbetrag von Transaktionen.

Die zertifizierte 3-D Secure-Lösung kann schnell implementiert werden, verspricht der Anbieter. „Erfahrung zählt bei komplexen Projekten und engen Terminvorgaben“, sagt Uwe Härtel, Country Manager Zentraleuropa bei Entersekt. „Wir sind sehr stolz auf unsere gemeinsame Erfolgsbilanz mit Netcetera und freuen uns auf die Zusammenarbeit bei vielen weiteren Implementierungen. Mithilfe unserer Lösung können unsere Kunden die Erwartungen der Verbraucher erfüllen und gleichzeitig die eigenen Compliance-Ziele umsetzen – schnell und ohne Komplikationen.“

„Wir sind stolz auf unsere 3-D Secure-Lösungen, die immer unter den ersten nach neuesten Standards zertifizierten Produkten weltweit sind. Zusammen mit unserem Partner Entersekt ermöglichen wir Kartenherausgebern damit PSD2-konforme, sichere und gleichzeitig nutzerfreundliche Karten-Zahlungsprozesse“, sagt Peter Frick, Managing Director Payment Security bei Netcetera.

„Wir haben einen zuverlässigen und technologisch führenden Partner für 3-D Secure-Lösungen gesucht. Die Entscheidung für Netcetera und die Entersekt-Lösung hat gezeigt, dass der Bank-Verlag sein Angebot im Produktportfolio für unsere Privatbanken in Deutschland um eine hochprofessionelle 3-D Secure-Lösung erfolgreich erweitern konnte. Der Bank-Verlag hat die ersten Kartenportfolien von Privatbanken mit der gemeinsamen App-basierten Biometrie-Lösung erfolgreich ausstatten können“, sagt Christoph Thöt, Bereichsleiter Cards & Payment Solutions beim Bank-Verlag.

Themen: Privatkundenrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Dr. Oliver Everling

    Dr. Oliver Everling ist Geschäftsführer der RATING EVIDENCE GmbH in Frankfurt am Main.

    Als Gesellschafter, Beirat, Aufsichtsrat, Independent Non-Executive Director nach der EU-Verordnung über Ratingagenturen, Mitglied von Ratingkommissionen, Chairman des ISO-TC "Rating Services", Gastprofessor der CUEB in Peking und zum Beispiel als Herausgeber von mehr als 50 Büchern war oder ist er mit Ratingfragen befasst.

    Nach Promotion am Bankseminar der Universität zu Köln war Dr. Oliver Everling Referent des Arbeitskreises Rating der WM Gruppe und ab 1991 Geschäftsführer der Projektgesellschaft Rating mbH sowie von 1993 bis 1998 Abteilungsdirektor und Referatsleiter in der Dresdner Bank.