« | Home | »

Wichtige Termine für Ratingagenturen

Von Dr. Oliver Everling | 2.Januar 2013

Das Jahr 2013 beginnt mit wichtigen Terminen für die Ratingbranche: Am 22. Januar 2013 gibt die European Securites and Markets Authority (ESMA) in Paris Gelegenheit, die neuesten Vorschläge zu Regulierung von Ratingagenturen zu kommentieren, das Konsultationspapier „Guidelines and Recommendations on the scope of the CRA Regulation“. Die Empfehlungen sollen u.a. der einheitlichen Anwendung der Regulierung von Ratingagenturen dienen. Die in den Staaten der Europäischen Union jeweils zuständigen Aufsichtsbehörden sollen durch verschiedene Konkretisierungen auch Hilfestellungen zur Umsetzung der EU-Verordnung über Ratingagenturen erhalten.

Nach Ansicht der ESMA ist die Veröffentlichung von Credit Ratings in der Europäischen Union eine regulierte Aktivität. Demnach besteht für das Erteilen von Kreditratings nicht nur ein Recht, sondern sogar eine Pflicht, eine Registrierung als Ratingagentur zu beantragen. Wer als Ratingagentur tätig wird, ohne dafür eine Registrierung zu beantragen, verstößt gegen die EU-Verordnung über Ratingagenturen und muss mit Zwangsmaßnahmen bis hin zu Bussgeldern rechnen.

Die entworfenen Richtlinien umfassen Empfehlungen über die Verpflichtung der Registierung, die Definition von Kreditratingaktivitäten und Ausnahmen von der Registrierung, private Ratings, die Eröffnung von Zweigniederlassungen außerhalb der Europäischen Union, die Offenlegung von Praktiken und die Durchsetzung der Regulierung.

Die bisher bekannten Ratingagenturen wie auch sonst alle Betroffenen in Europa wurden zur Konsultation und Beratung des Entwurfs eingeladen. Bis 20. Februar 2013 können Antworten und Kommentare eingereicht werden.

Themen: Anerkennung, Ratingagentur | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf