« | Home | »

Applied Investment Management neu im DVFA-Programm

Von Dr. Oliver Everling | 15.April 2014

Anlageberatern und Vermögensverwaltern fehlt häufig die Zeit, sich umfassend mit den komplexer werdenden Produkt- und Marktentwicklungen auseinanderzusetzen. Auf der anderen Seite steigen die Erwartungen der Kunden nach kompetenter Betreuung.

Das neue Qualifizierungsprogramm AIM – Applied Investment Management der DVFA-Finanz­akademie bietet das entsprechende Kapitalmarkt-Know-how praxisnah in kürzester Zeit. Durch umfangreiche eLearning-Module wird der Präsenzunterricht auf nur 9 Tage begrenzt. Mit Fallstudien und Praxisbeispielen sowie in Workshops werden hier die Grundlagen aus dem Selbststudium anwendungsorientiert vertieft. Dabei kommen auch Finanzdatenbanken und Informationssysteme zum Einsatz.

Diese Verbindung von eLearning und Präsenzunterricht führt zu einem vollwertigen Abschluss der DVFA und schont gleichzeitig das Zeit- und Reisebudget. Erfolgreiche Absolventen erhalten ein Certificate in Applied Investment Management bzw. den Titel Zertifizierter Portfolio­berater.

Das neue Programm startet im September 2014 und richtet sich an Mitarbeiter in Schnittstellenfunktionen zwischen Produktanbieter und Kundenbetreuern, im Back Office sowie an Relationship Manager im Private Banking und Wealth Management

Ausführliche Informationen finden sich im Internet unterwww.dvfa.de/aim.

Themen: Anerkennung | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf