« | Home | »

BASF erstmals mit Rating von Scope

Von Dr. Oliver Everling | 7.September 2016

Wenige Wochen nach dem erfolgreichen Einstieg in das Top-Segment börsennotierter Unternehmen in Deutschland vergibt Scope sein Erstrating für das weltweit führende Chemieunternehmen.

Die führende europäische Ratingagentur Scope hat heute ihr Erstrating für die BASF SE veröffentlicht. Der Chemiekonzern mit Hauptsitz in Ludwigshafen am Rhein wird mit A / S-1 bewertet. Der Ausblick ist stabil.

Mit dem Rating für BASF kommt Scope bei seinem Ziel voran, Unternehmen aus dem Deutschen Aktienindex DAX als Kunden zu gewinnen. Erst vor wenigen Wochen wurde das Erstrating für die Linde AG veröffentlicht.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit BASF ein weiteres deutsches Industrieschwergewicht von unserem Rating-Ansatz überzeugen konnten“, sagt Torsten Hinrichs, Vorstandsvorsitzender der Scope Ratings AG. „Unserem Ziel, die Alternative zu angelsächsischen Ratingagenturen zu sein, sind wir damit erneut ein Stück näher gekommen. Wir kombinieren hervorragende Analyse mit einer europäischen Perspektive auf Emittenten, die es bislang nicht gibt. So schaffen wir Mehrwert für Investoren und Kapitalmärkte. In den kommenden Monaten werden wir weitere Ratings für namhafte Konzerne veröffentlichen.“

Die Scope-Analysten begründen das A-Rating für BASF unter anderem mit der starken Position des Unternehmens im globalen Chemiemarkt, der hohen Diversifikation mit Blick auf Endmärkte, der Erwartung eines anhaltend hohen Free Cashflows sowie der konservativen Finanzstrategie des Unternehmens. Einschränkungen ergeben sich unter anderem durch die Volatilität bestimmter Abnehmerbranchen sowie die Abhängigkeit von der Entwicklung des weltweiten Sozialprodukts und der Energiepreise. BASF verfügt über eine sehr internationale und diversifizierte Investorenbasis.

Themen: Anleiherating, Unternehmensrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf