« | Home | »

Gläubigerfreundliche Anleihebedingungen

Von Dr. Oliver Everling | 13.Januar 2014

Die Anleihen von Hörmann Finance, PORR II und Sympatex überzeugen die URA Rating Agentur mit gläubigerfreundlichen Anleihebedingungen. Dies geht aus dem URA Investor Service hervor, dem Monitoring von Mittelstandsanleihen durch die URA Rating Agentur in München.

Alle Firmen seien reine Holdinggesellschaften (Anleihegläubiger damit strukturell nachrangig gegenüber den auch unbesicherten Gläubigern der Tochtergesellschaften). V.a. Hörmann und PORR machen nach Feststellung der URA Rating Agentur nur vage Aussagen zur geplanten Mittelverwendung der Anleihe.

„Nach Berücksichtigung neuer Zwischen- und Geschäftsberichte sind auf der Website www.ura.de, Rubrik Investor Service, aktualisierte Monitoring Reports als URA Emissions Check abrufbar. Neu aktualisiert wurden,“ schreibt die Agentur, „meistens wegen neuer Zwischenberichte zum 3. Quartal 2013 (30.9.), folgende 21 Anleihen: 3W Power, Air Berlin I+II+III, ALNO, Bastei Lübbe, Constantin Medien, Dürr, Joh. Friedr. Behrens, MIFA, Nabaltec, paragon, Peine, RENÉ LEZARD, S&T, S.A.G. Solarstrom I+II, Scholz, Seidensticker, Singulus und Travel24.com.“

Die Anleihen von FFK Environment und getgoods.de werden nach ihren Insolvenzanträgen von URA nicht mehr beobachtet. Die Anleihe von hkw (erhebliches Informationsdefizit im Zusammenhang mit der um 4 Wochen verschobenen Zinszahlung) ist zur Zeit „nonrated“ (n.r.).

Themen: Anleiherating, Mittelstandsrating, Unternehmensrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf