« | Home | »

Korea Investment Forum 2012

Von Dr. Oliver Everling | 6.Juni 2012

„Nach dem Krieg in Korea gab es kaum noch Kapitalgeber, die Korea Kredit geben wollten“, erinnert Kiwon Han, Commissioner von Invest Korea, auf dem Korea Investment Forum 2012 in Frankfurt am Main. Inzwischen gehört Korea zu den Kapitalgebern des Internationalen Währungsfonds IMF mit 15 Mrd. US$ und leistet einen Beitrag zur Überwindung der Finanzkrise. Die Konferenz steht unter dem Motto „Korea-EU FTA Unlocking Opportunities“.

Han geht der Frage nach, warum Korea zu den wettbewerbsfähigsten Ländern der Welt gehört. Die Infrastruktur mit Flughäfen, Bahnen und Häfen sowie auch die – nach seinen Angaben – beste Breitbandnutzung der Welt gehören zu den Stärken des Landes. Deutschland sei unstrittig der wichtigste Automobilhersteller, Korea rangiere aber an fünfter Stelle.

Batterien, Schiffahrt, Stahl, DRAM, Displays und Mobiltelefone – hier überall nehme die koreanische Wirtschaft vordere Plätze ein. Samsung habe bei Smartphones mit 30 % einen höheren Marktanteil als Apple mit 23 %. Trotz u.a. der Provokationen Nordkoreas zeige weder die Börse noch der Wechselkurs Reaktionen, sondern Stabilität.

Sechs Freihandelszonen, Industriekomplexe im ganzen Land, große Hersteller sowie Incentives wie Steuererleichterungen und Zuwendungen helfen beim Start in Korea, argumentiert Han. KOREA trade-Investment Promotion Agency (kotra) unterhalte 119 Büros in 81 Ländern, allein in Deutschland In Hamburg, Frankfurt und München.

Themen: Länderrating | Kein Kommentar »

Kommentare geschlossen.

  • Lebenslauf