« | Home | »

Kurzbilanzanalyse online mit Rating

Von Jian Ren | 15.April 2011

Seit Ende März ist das Internet-Portal www.kurzbilanzanalyse.de online. Das Portal bietet erstmalig die Möglichkeit, ausgewertete Kurzbilanzen aus dem eBundesanzeiger mit Rating und Ausfallwahrscheinlichkeit herunterzuladen.

Über 1 Million deutscher Kapitalgesellschaften veröffentlichen ihre Jahresabschlüsse im elektronischen Bundesanzeiger. Viele Unternehmen nutzen diese Daten schon jetzt zur Prüfung der wirtschaftlichen Situation Ihrer Kunden, Lieferanten oder Wettbewerber. Die Schwierigkeit besteht dabei in der Interpretation der Bilanzdaten, denn diese liegen nicht in strukturierter Form vor. Jeder Jahresabschluss muss zeitaufwändig einzeln „per Hand“ ausgewertet werden. Die Prof. Schumann Analyse GmbH hat nun ein Analyseverfahren entwickelt, das auf Basis der eBundesanzeiger-Daten eine Kurzbilanzanalyse inkl. einer Ausfallwahrscheinlichkeit und eines Ratings liefert. „Wir sehen die Zukunft der Bilanzanalyse ohne langwierige manuelle Dateneingabe. Die aktuellen Entwicklungen in Deutschland (Stichwort „E-Bilanz“) zeugen davon, dass die Zeit ohne manuelle Dateneingabe immer näher rückt. Im ersten Schritt können nun die eBundesanzeiger-Bilanzen strukturiert verarbeitet und somit bei Kreditentscheidungen ohne manuellen Aufwand genutzt werden“, erläutert Evgeny Kulyushin, Senior Consultant der Prof. Schumann Analyse GmbH.

Über das neue Internet-Portal erhält man mit einer einfachen Unternehmenssuche nicht nur die Originaldaten aus dem eBundesanzeiger als PDF-Dokument, sondern auch eine Bilanzauswertung, die Kurzbilanzanalyse. Diese besteht aus der Bilanz der letzten beiden Geschäftsjahre, einem Kennzahlenkatalog und einem Bilanzrating inkl. Ausfallwahrscheinlichkeit. Zusätzlich liefert die Prof. Schumann Analyse GmbH das Handelregisteraktenzeichen und ggf. bis zu drei Branchen nach WZ-Code 2008.

Beim angewendeten Bewertungsverfahren handelt es sich um ein statistisches Verfahren (logistische Regression). Bei der Entwicklung wurden Jahresabschlüsse einer Grundgesamtheit von solventen und insolventen Unternehmen untersucht. Hierbei wurden betriebswirtschaftliche Kennzahlen gebildet und auf ihre multivariate Trennschärfe geprüft.

Auf diese Weise wurde eine Formel entwickelt, in die nur noch die Kennzahlen eingehen, die sich bei der Analyse als besonders trennscharf erwiesen haben. Die Formel gibt eine Wahrscheinlichkeit wieder, mit der ein zu untersuchendes Unternehmen innerhalb von 18 Monaten nach dem Bilanzstichtag insolvent wird.

Auf dem Portal wird die Möglichkeit angeboten, einen kostenlosen Testzugang ohne weitere Verpflichtungen zu beantragen.

Themen: Unternehmensrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf