« | Home | »

Lohnende Investitionen ins Credit Management

Von Jian Ren | 29.November 2011

Steffen Nettelmann, Prokurist und Leiter Debitoren von der cts business support GmbH erläutert auf dem Kreditrisiko- und Forderungsmanagement Tag in Frankfurt am Main die Bedeutung der Analyse von Konzernverflechtungen und Identifizierungen von Kundenakten.

Nettelmann kommt darüber hinaus auf die zukünftige Entscheidungsgrundlage zu sprechen, der "Informationsanreicherungsmatrix": Es sei in jedem Fall besser, vorher Geld auszugeben, um mehr über den Kunden zu erfahren, als nachher die gesamten Forderungen an den Kunden abschreiben zu müssen.

Mit einer aussagekräftigen Kundendatenbank werden die Prozesse von der eindeutigen Auskunftszuordnung über die Faktura bis zum Inkasso beschleunigt und optimiert. der Kundenprozess ist die wichtigste Einheit zur Umsatzgenerierung und Umsatzrealisierung, unterstreicht Nettelmann. Die Erfolge sind offensichtlich: Forderungsausfallquote reduziert, beschleunigte Zahlungen etc.

Heute wickelt die cst business support das komplette Forderungsmanagement der Adecco Group Germany mit über 1,5 Mrd.€ Jahresumsatz ab. Das gesamte Debitorenmanagement wird heute permanent überwacht und überprüft. Dafür sorgt u.a. auch die Zertifizierung durch die TÜV Rheinland Cert GmbH durch ihren Audit.

Themen: Allgemein | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf