« | Home | »

MARC markiert Kredite in Malaysia

Von Rainer Kreutz | 29.August 2011

Malaysian Rating Corporation Berhad (MARC; www.marc.com.my ) ist eine Ratingagentur in Malaysia. Seit Juni 1996 bietet MARC für ihre Kunden eine qualitative Bewertung und umfassende Research-Dienstleistungen an. Sie stellt Ratings für Unternehmen und Unternehmensanleihen, Asset-Backed Securities und Financial Strength Ratings für Finanzinstitute und Versicherungen auf.

Der Aktionärsstamm besteht aus den wichtigsten Versicherungsunternehmen, Börsenmaklern und Investmentbanken in Malaysia. Durch das Bestreben der MARC nach völliger Unabhängigkeit und Unparteilichkeit ihrer Geschäftstätigkeit besitzt jeder Aktionär nicht mehr als 4,9% Eigenkapitalanteil an MARC. Derzeit verfügt das Unternehmen über ein eingezahltes Kapital von 4,6 Millionen Euro.

MARC-Ratings werden auf den malaysischen Märkten akzeptiert. Die Ratings sind von der Bank Negara Malaysia und der Securities Commission anerkannt. Im Januar 2006 erhielt die MARC die Zulassung als External Credit Assessment Institution (ECAI) und hat die Genehmigung, Bewertungen nach Basel II vorzunehmen. MARC-Ratings vermitteln Informationen über die relative Bonität von Emittenten, Institutionen und Verpflichtungen. Folgende Ratings werden von der MARC aufgestellt: Corporate Debt Ratings, Issuer Ratings, Islamic Capital Market Instrument Ratings, Asset-Backed Securities Financial Institution Ratings, Corporate Credit Ratings, Insurer Financial Strength Ratings, Islamic Financial Institution Governance Ratings und Sovereign Issuer Credit Ratings.

Alle abgeschlossenen Bewertungen sind unter ständiger Aufsicht von MARC, sie werden mindestens einmal jährlich formal überprüft. Aufgrund von positiven oder negativen Entwicklungen können Bewertungen auf Upgrade, Affirmation oder Herabstufung gesetzt werden.  Im Laufe ihrer 15-jährigen Betriebserfahrung konnte MARC einen robusten Kreditrating-Prozess aufbauen. Durch systematische, klare und kontinuierliche Abläufe soll die Bereitstellung von glaubwürdigen und unabhängigen Bewertungen gesichert werden.

Um eine hohe Qualität und Integrität ihres Ratingprozesses sicherzustellen, wurde ein systematisches Verfahren eingeführt, das fünf große Phasen umfasst. Es gewährleistet, dass Analysten Informationen über Emittenten von Schuldverschreibungen problemlos identifizieren, analysieren und verstehen können.

Der Ratingprozess setzt sich aus den folgenden 5 Phasen zusammen: Zieldefinition des Kunden (1. Phase), Analyse und Bewertung (2. Phase), Prüfung und Genehmigung (3. Phase), Veröffentlichung und Ankündigung (4. Phase) und Überwachung und Bewertung (5. Phase). Jede Phase verfolgt ein bestimmtes Ziel, dieses zu erreichen gilt, damit das gewünschte Endergebnis erzielt wird.

In Phase 1 soll die genaue Ziel-Definition mit dem Kunden bestimmt werden. Die Phase 2 verfolgt MARC den Vorsatz eine faire, objektive und unabhängige Bewertung zu erreichen. In Phase 3 besteht das Zwei-Klassen-System. Es setzt sich aus der Einholung von Genehmigungen durch das IRC und RRC und aus der Kontrolle der Objektivität, Unabhängigkeit und Integrität des Ratingprozesses und der Methodik zusammen.  Phase 4 besteht aus der verantwortungsvollen und zeitnahen Veröffentlichung der Bewertungsnachricht. In Phase 5 überwacht MARC die bewerteten Unternehmen und führt gegebenenfalls ein Upgrade durch. Es wird auf wechselnde Kreditsituationen und Ratingunsicherheiten geachtet.

Die Ratingdefinitionen von MARC korrespondieren mit internationalen Standards. Ein Emittent kann verschiedene Ratings aufweisen, je nach Ausstattung und Besicherung der von ihm begebenen Anleihen. Die Skala für langfristige Papiere, wie z.B. Commercial Paper, Anleihen und Schuldverschreibungen umfasst 8 Kategorien mit AAA (hervorragende Zahlungsfähigkeit), dann AA usw. bis B. Es folgen die Kategorien C und D (Zahlungsausfall). Das Rating für kurzfristige Papiere umfasst 5 Gruppen: MARC-1, MARC-2, MARC-3, MARC-4 und D.

Themen: Ratingagentur | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf