« | Home | »

Neuer Glanz offener Immobilienfonds

Von Dr. Oliver Everling | 16.Dezember 2015

Offene Immobilienfonds entwickeln sich weiterhin positiv. Zu diesem Ergebnis kommt die FERI EuroRating Services AG im aktuellen Rating der Offenen Immobilienfonds. Von den insgesamt zwölf bewerteten Fonds erhielt ein Fonds die Note B+, drei die Note A- und sechs die Note A. Die beiden Spitzenreiter „grundbesitz europa RC“ sowie „UniImmo: Deutschland“ wurden mit der Note A+ bewertet. Elf der untersuchten Fonds wurden quantitativ auf Basis öffentlich verfügbarer Informationen bewertet. Der „LEADING CITIES INVEST“, der sich auf ausgewählte europäische Metropolen konzentriert, wurde dagegen aufgrund seiner jungen Historie einer qualitativen Bewertung unterzogen.

Die Fonds „Unilmmo: Deutschland“, „hausInvest“ und „Unilmmo: Global“ konnten sich gegenüber ihrer letzten Bewertung vom März diesen Jahres um eine Ratingklasse verbessern. Vier der untersuchten Fonds sind im aktuellen Rating eine Ratingklasse abgestiegen. „Insgesamt bewegen sich die Ratings mit einer Spanne von B+ bis A+ weiterhin auf einem sehr hohen Niveau“, kommentiert Wolfgang Kubatzki, Leiter Real Estate der FERI EuroRating Services AG.

„Der Spread der Performance Offener Immobilienfonds zum derzeitigen Zinsniveau von deutschen Staatsanleihen ist weiterhin beachtlich. Im FERI-Rating weisen Offene Immobilienfonds mit einem hohen Portfolioanteil an deutschen Objekten eine besonders gute Bewertung auf. Diese Fonds profitieren von der anhaltend starken Nachfrage nach Immobilien und vom robusten makroökonomischen Umfeld in Deutschland und führen die Peergroup an“, so Kubatzki weiter.

Die global ausgerichteten Fonds befinden sich teilweise in einer Phase der Neupositionierung, was für die Zukunft ein hohes Potenzial mit sich bringen sollte. Das Fondsmanagement nutzt das aktuelle Marktumfeld zur Optimierung ihrer Portfolios. „Die Fonds sind sowohl auf der Käufer- als auch auf der Verkäuferseite aktiv“, sagt Kubatzki.

Im Detail zeigt die Analyse eine deutliche Differenzierung zwischen den Fonds. Die höchste Ratingpunktzahl haben die Fonds „grundbesitz europa RC“ und „Unilmmo: Deutschland“ erhalten. Den Fonds „grundbesitz europa RC“ kennzeichnen hierbei insbesondere langfristige Mietverträge, ein geringer Leerstand, sehr gute Mikrostandorte, eine hohe Objektqualität, eine geringe Mieterkonzentration und eine ausgewogene Allokation. Der „UniImmo Deutschland“ profitiert natürlich vom deutschen Immobilienmarkt als „safe haven“.

Themen: Fondsrating, Immobilienrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf