« | Home | »

Placebos gegen Phantomschmerzen

Von Dr. Oliver Everling | 23.August 2011

„Jede Bank hat ein großes Interesse daran, Kredite zu vergeben. Schließlich ist es ihr Geschäft. Aber bei jeder Kreditentscheidung übernimmt die Bank Verantwortung. Und die trägt der Kompetenzträger des Instituts bis zum Vorstand. Der Vorstand muss sich gegenüber Eigentümern und Wirtschaftsprüfern verantworten – und nicht der Kreditmediator“, nach der Meinung von Bertram Theilacker.

Bertram Theilacker„Es liegt in der Natur der Sache, dass der Kunde eine etwas andere Sichtweise hat. Aus seiner Wahrnehmung sind die Preise für seinen Kredit fast immer zu hoch. Das ist nachvollziehbar, schließlich möchte er sein Unternehmen zu einem möglichst günstigen Preis (also zu niedrigen Zinsen) finanzieren. In konjunkturell schwierigen Zeiten klagen viele Unternehmen über die angeblichen Schwierigkeiten, an Fremdkapital zu kommen. Diese subjektive Empfindung erscheint nachvollziehbar. Doch die bereits erwähnten Untersuchungen der Deutschen Bundesbank ergeben ein anderes Bild. Demnach gab es keine generelle `Kreditklemme‘ – und es wird bei einem funktionierenden Wettbewerb auch künftig keine geben.“

Bertram Theilacker, Vorstandsmitglied der Nassauischen Sparkasse, zweifelt in seinem Beitrag zum Buch:„Finanzkommunikation – Chancen durch Kreditmediation“ von Frank Armbruster, Oliver Everling und Rainer Langen (Herausgeber: Bank-Verlag Medien GmbH, http://www.bank-verlag-medien.de/, Köln 2011, Art.-Nr. 22.474-1100, ISBN 978-3-86556-262-3.) stark an dem Nutzen des Kreditmediators.

Nach Theilacker darf man „vermuten, dass den mittelständischen Betrieben in Deutschland ganz andere Themen auf den Nägeln brennen als die sogenannte `Kreditklemme‘, die es als flächendeckendes Phänomen niemals gegeben hat. Die ausufernde Bürokratie, das komplizierte Steuerrecht mit seiner evidenten Benachteiligung des Mittelstands, die in vielen Regionen alles andere als optimale Infrastruktur sowie die Bildungsdefizite – diese Fragen beschäftigen den Mittelstand nach wie vor. In Zeiten des Aufschwungs kommt ein weiteres Problem hinzu: der in vielen Branchen bereits besorgniserregende Mangel an Fachkräften. Nicht eine wie auch immer geartete „Finanzklemme“ droht daher das Wachstum und den Erfolg des Mittelstandes zu bremsen, sondern eine `Qualifikationsklemme‘.“

Theilacker hält fest, dass es „zum Ende des Jahres 2011 den staatlichen Kreditmediator nicht mehr geben wird. Und vielleicht war diese zeitliche Befristung des Mandats die einzig sinnvolle Entscheidung, die in diesem Zusammenhang getroffen wurde.“

Themen: Bücher, Finanzkommunikation | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf