« | Home | »

Schlüsselressource für die Finanzmarktakteure

Von Dr. Oliver Everling | 1.Februar 2018

Die Nachhaltigkeitsratingagentur oekom research AG konnte im abgelaufenen Jahr einen deutlichen Wachstumsschub auf vielen Ebenen verzeichnen. Dies reflektiert den starken Ausbau des Teams, die signifikant gestiegene internationale Marktpräsenz sowie das auch im letzten Jahr anhaltende zweistellige Wachstum der Kundenbasis. Darüber hinaus wurde im Januar 2018 Till Jung als Chief Client Officer in den Vorstand berufen.

Initiativen wie der Pariser Klimavertrag oder die UN SDGs haben Ziele für eine nachhaltige Wirtschaftsweise gesetzt, deren Erreichung auf die Mitwirkung und die Hebelfunktion der Finanzmärkte angewiesen ist. Seitens der Politik kamen in 2017 daher verschiedenste Impulse für einen nachhaltigen Finanzmarkt, deren Ausgestaltung oekom research aktiv begleitet. Beispiele hierfür sind vor allem die High Level Expert Group (HLEG) auf EU-Ebene, die Task Force on Climate related Financial Disclosures (TFCD) innerhalb der G20-Arbeitsgruppe, der Hub for Sustainable Finance in Deutschland oder die Climate Action 100+ Initiative, der sich bereits weit über 200 Investoren angeschlossen haben.

Nachhaltiges Investment hat den Nischenstatus der früheren Jahre längst hinter sich gelassen und inzwischen eine wichtige Rolle als Instrument zur Erreichung der Nachhaltigkeitsziele eingenommen hat. In gleichem Maße, wie sich der Gedanke der „Sustainable Finance“ weiter etabliert und Bestandteil des Mainstreams wird, steigt die Bedeutung der Nachhaltigkeitsratingagenturen. Sie können mit ihrer Umwelt- und Sozialexpertise Chancen und Risiken identifizieren, die mit rein ökonomischer Betrachtung nicht sichtbar würden.

Die oekom research AG stellt inzwischen eine Schlüsselressource für die Finanzmarktakteure dar, um die Kapitalströme in Richtung nachhaltige Entwicklung zu leiten. Wie groß die Signalwirkung und die Leitfunktion der Nachhaltigkeitsratingagenturen gegenüber dem Finanzmarkt und den Unternehmen ist, hatte die im Oktober 2017 veröffentlichte oekom Impact Studie belegt: Nachhaltigkeitsratingagenturen sind die wichtigsten Treiber, um Unternehmen zu mehr Nachhaltigkeitsleistung zu motivieren.

Tatsächlich darf sich die oekom research in dieser Hinsicht als Pionier und Innovationsführer zugleich sehen, was nicht zuletzt durch die wachsende internationale Anerkennung seiner Arbeit sowie eine inzwischen 25-jährige Erfolgsgeschichte belegt ist. Dieses Selbstverständnis zeigt sich auch anhand der aktuellen Geschäftsentwicklung: Auf allen Ebenen wurden die Teams weiter ausgebaut und die internationale Marktpräsenz verstärkt, sodass die gesamte Personenzahl auf inzwischen fast 120 Personen gestiegen ist. Neben den Büros in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA sowie einer Repräsentanz in den Niederlanden ist oekom research zudem seit Ende letzten Jahres mit einem Büro in der Schweiz vertreten. Die Gesamtzahl der von diesen Teams betreuten Kunden hat sich auf über 180 erhöht. Eine große Rolle für den Kundenausbau spielt der US-amerikanische Markt. Hier setzen bereits zahlreiche Asset Manager, Stiftungen, Family Offices und kirchliche Institutionen auf die Expertise der Ratingagentur sind schätzen dabei vor allem die Detailtiefe und das hohe Qualitätsniveau der Research-Daten.

Seit Januar 2018 ist Till Jung in der Position des Chief Client Officer drittes Mitglied des Vorstandskreises, zu dem weiterhin auch Robert Haßler (CEO und Vorstandsvorsitzender) und Matthias Bönning (COO) zählen. Herr Jung ist zuständig für die Bereiche Marketing & Kommunikation, Kundenbetreuung und Vertrieb. Er ist seit August 2004 bei oekom research und arbeitete zunächst im Research, bevor er ab Mai 2010 in den Kundenbereich wechselte. Dessen Leitung verantwortete er viele Jahre lang, zuletzt in der Position des Head of Business Development.

Robert Haßler, CEO von oekom research: „oekom research kann in diesem Jahr auf 25 Jahre Geschäftstätigkeit auf dem Gebiet des Nachhaltigkeitsratings und –research zurückblicken. Was 1993 noch Pionierarbeit war, ist inzwischen zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Finanzwirtschaft geworden. Mit einem verstärkten Team, einer ständig weiter entwickelten branchenführenden Ratingmethodik, sowie einem verbesserten technischen Angebot sind wir sehr gut aufgestellt, um mit unserer Arbeit hierzu weiterhin einen wegweisenden Beitrag leisten zu können und sind damit der bestmögliche Partner für die verschiedenen Akteure des nachhaltigen Finanzmarkts.“

Themen: Nachfolgerating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf