« | Home | »

Was zeichnet einen erfolgreichen Kreditmediator aus?

Von Rainer Kreutz | 26.Juli 2011

In der Krisenzeit ernannte die Bundesregierung am 2. Dezember 2009 einen Kreditmediator. Der Kreditmediator sollte mit dazu beitragen, die Versorgung des Mittelstandes mit Krediten zu verbessern.

Rainer LangenDer Mittelstand, der über die schleppende Kreditvergabe der Banken klagte, erhielt nach dieser Regelung eine zentrale Anlaufstelle bei Kreditschwierigkeiten. „Aber was zeichnet einen erfolgreichen Kreditmediator aus?“ mit dieser Frage beschäftigt sich Rainer Langen, Gründer und Leiter des Deutschen Instituts für Kreditmediation (IKME) und 1. Vorsitzender des Bundesverbandes der Kreditmediatoren e. V., in seinem Beitrag zum Buch „Finanzkommunikation – Chancen durch Kreditmediation“ von Frank Armbruster, Oliver Everling und Rainer Langen (Herausgeber, Bank-Verlag Medien GmbH, http://www.bank-verlag-medien.de/, Köln 2011, Art.-Nr. 22.474-1100, ISBN 978-3-86556-262-3).

Rainer Langen definiert Kreditmediatoren: „als unabhängige Mittler zwischen Finanz- und Realwirtschaft, als Kommunikation fördernde externe Dritte, die fall- und problemspezifisch versuchen, ein zielführendes Miteinander zwischen unterschiedlichsten Parteien in Finanzierungsthemen zu entwickeln.“

Zur Beantwortung der Frage wie sich ein erfolgreicher Kreditmediator auszeichnet, zieht Rainer Langen den Meisterdiplomaten Alvise Contarini heran. Er hatte es „24. Oktober 1648 geschafft, was keiner mehr für möglich gehalten hatte: den Friedensschluss zu Münster („Westfälischer Friede“) und damit das Ende einer dreißigjährigen Kriegs- und Leidenszeit im Herzen Europas. Dem vorausgegangen war ein über fünf Jahre dauernder, zäher Verhandlungsmarathon mit mehr als 800 multi- und bilateralen Verhandlungen zwischen den sich zunächst unversöhnlich gegenüberstehenden und aufs Heftigste streitenden Kriegsparteien.“

Nach Rainer Langen lässt sich „die Vorgehensweise des im Jahr 1597 geborenen Venezianers Contarini, auch nach fast über 400 Jahren, bestens in die heutige Praxis übertragen und gemeinsam mit eigenen Erfahrungen sowie Begrifflichkeiten aus der klassischen Familientherapie zu acht Eigenschaften zusammenfassen, die zum Standard eines jeden Kreditmediators gehören sollten und als die ‘Acht Contarini – Prinzipien’ bezeichnet werden.“

Themen: Bücher, Finanzkommunikation | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf