« | Home | »

WestLB bleibt düpiert über ihre Noten

Von Dr. Oliver Everling | 6.Mai 2009

S&P hat alle Landesbanken einer Überprüfung ihrer Ratings unterzogen. Dabei wurden erwartungsgemäß mehrere Landesbanken in ihrem Langfristrating heruntergestuft. Das Langfristrating der WestLB (http://www.westlb.de/) wurde von A-/Credit Watch Negative auf BBB+/Negative Outlook heruntergenommen. „Die Entscheidung ist aus unserer Sicht nicht nachvollziehbar,“ kommentiert dazu die Bank in einer sofortigen Stellungnahme, „insbesondere der Zeitpunkt unmittelbar vor maßgeblichen strategischen Weichenstellungen für die Zukunft des deutschen Landesbankensektors erscheint unangemessen. Wir hätten erwartet, dass die Agentur die zwischen Bund, Ländern und den Eigentümern der Landesbanken entwickelte Entscheidungsfindung abgewartet hätte.“

Das Individualrating der WestLB war von Fitch Ratings schon im Januar 2008 auf die unterste Stufe abgesenkt worden (http://www.everling.de/wordpress/?p=69). Bereits im Januar 2006 warnte die Agentur, dass die WestLB „noch nicht nachhaltig profitabel“ sei, was durch die seitdem vorgelegten Ergebnisse immer wieder bestätigt wurde. Auch damals wurde aber die Kritik der Ratingagentur von der WestLB scharf zurückgewiesen.

Die WestLB sei im Prozess, ihre strategischen Herausforderungen zu lösen, bereits deutlich vorangekommen, heißt es aus der Landesbank. Mit Phoenix habe sie bereits Problemaktiva aus der Bank herausgelöst und so seither für eine Stabilisierung der Bank in einem schwierigen Umfeld gesorgt. Laut öffentlicher Aussagen der Bundesregierung werde kurzfristig eine einvernehmliche Entscheidung der EU-Kommission im Beihilfeverfahren der WestLB erwartet.

Die Eigentümer der Bank stehen, das glaubt der Vorstand der Bank, uneingeschränkt – insbesondere auch in der Transformationsphase bis zu einem möglichen Bieterprozess – zur WestLB. Die WestLB wird für das erste Quartal 2009 das beste Ergebnis vor Steuern seit Abspaltung der NRW.BANK ausweisen. Das Ergebnis berücksichtigt zudem vollumfänglich erhebliche Belastungen aus der Marktbewertung von Staatsanleihen im ersten Quartal. Das kundenfokussierte Geschäftsmodell der WestLB, die ihre Kapitalmarkt- und Strukturierungsexpertise zum Nutzen der Sparkassen und des Mittelstands, nationaler sowie internationaler Großkunden einsetzt, hat hierzu maßgeblich beigetragen.

Themen: Bankenrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf