« | Home | »

BBB für Laurèl GmbH

Von Dr. Oliver Everling | 23.Oktober 2012

Die Laurèl GmbH, ein international tätiges Damenmodeunternehmen, plant die Begebung einer Unternehmensanleihe (ISIN: DE000A1RE5T8) mit Einbeziehung in den Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) in das Segment Entry Standard für Anleihen. Die Angebotsfrist für die Anleihe im Volumen von bis zu 20 Mio. Euro beginnt am 29. Oktober 2012 und endet voraussichtlich am 14. November 2012.

Der jährliche Zinssatz beträgt 7,125% bei einer Laufzeit von 5 Jahren. Von der Creditreform Rating AG erhielt Laurèl die Rating-Note ‚BBB‘ (Investment-Grade). Privatanleger in Deutschland, Luxemburg und Österreich haben die Möglichkeit, Kaufaufträge über ihre Haus- oder Depotbank an der Frankfurter Wertpapierbörse aufzugeben. Vermögensverwalter und institutionelle Investoren können über den Sole Global Coordinator und Bookrunner Close Brothers Seydler Bank AG, Frankfurt am Main, sowie den Selling Agent DONNER & REUSCHEL Aktiengesellschaft, Hamburg, zeichnen.

Den Emissionserlös aus der Unternehmensanleihe will Laurèl für das weitere Unternehmenswachstum einsetzen. Laurèl hat das strategische Ziel, die Umsätze bis zum Ende des Geschäftsjahres 2016/2017 auf bis 80 Mio. Euro zu verdoppeln. Ein Schwerpunkt liegt im Ausbau eigener Stores. So sollen neben den ohnehin bis Ende 2013 geplanten fünf neuen Stores in Amsterdam, Wien, Shanghai, Berlin, und Düsseldorf weitere Stores in Europa und den asiatischen Märkten, in denen Laurèl bereits vertreten ist, eröffnet werden. Beabsichtigt ist ein Wachstum von derzeit zehn auf über 40 eigene Stores bis zum Geschäftsjahresende 2016/2017.

Zudem ist beabsichtigt, auch die Zahl der Outlets von derzeit drei auf acht zu erhöhen. Weitere Mittel aus der Emission sollen in die IT-Optimierung und den Aufbau des Lizenzgeschäfts, beispielsweise für Parfüms und Sonnenbrillen, fließen. Außerdem plant das Management den Markteintritt in den USA, wahlweise durch Gründung einer US-Tochtergesellschaft oder Akquise eines Distributeurs. Sofern sich die Möglichkeiten am Markt ergeben, plant Laurèl, alternativ bis zu 50% des Emissionserlöses auch für Zuerwerbe eines im Markt eingeführten Markenamens oder eines Unternehmens mit einer im Markt eingeführten Marke in der Damenoberbekleidung zu verwenden.

Themen: Mittelstandsrating, Unternehmensrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf