« | Home | »

ETFs wachsen bei der DiBa

Von Dr. Oliver Everling | 23.Mai 2016

Immer mehr Kunden der ING-DiBa investieren in Exchange Traded Funds (ETFs), also passiv gemanagte Fonds. Zum 31. März 2016 verzeichnete die Bank ein ETF-Kundenvolumen von 2,54 Mrd. EUR. Im Vergleich zum Vorjahr eine Steigerung von fast 18 Prozent, berichtet die Bank aus Frankfurt am Main.

Der Anteil am Gesamtdepotvolumen von fast 27 Mrd. EUR betrug 9,5 Prozent gegenüber 8,1 Prozent im Vorjahreszeitraum. Auch die Gewichtung im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds hat sich im Jahresverlauf weiter Richtung ETFs verschoben. Betrug der Anteil am Gesamtfondsvolumen Ende des ersten Quartals 2015 noch 24,3 Prozent, waren es ein Jahr später schon fast 29 Prozent.  

„ETFs erfreuen sich bei unseren Kunden zunehmender Beliebtheit. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend  auch in den kommenden Monaten fortsetzen wird“, so Matthias Bayer,  Leiter der Wertpapierabteilung der ING-DiBa. Die ING-DiBa bietet Ihren Kunden seit dem 1. März 2015 die Möglichkeit, Fonds und ETFs im Direkthandel gebührenfrei zu kaufen. Das Angebot gilt für Einmalanlagen ab 500 Euro Kurswert und ist unbefristet.

Mehr zum Thema ETF:

Exchange Traded Fund-Rating: Marktüberblick, Einsatzkriterien und Praxiseinsatz

Themen: ETF-Rating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf