« | Home | »

Externes Rating, das Instrument für die Finanzkommunikation

Von Hien Hoang | 7.Oktober 2011

Im Bereich „Ratings für die Kapitalmarktfinanzierung“ ist die Creditreform Rating AG derzeit eine der führenden Agenturen. Ein Großteil der Ratings derjenigen Unternehmen, deren Anleihen an den Börsen Stuttgart, Düsseldorf oder Hannover/Hamburg gehandelt werden, stammt aus der Creditreform Rating AG.

„Unternehmen beauftragen uns zur Erstellung von Unternehmensratings, die im Zusammenhang mit der Emission von Anleihen genutzt werden. Aber auch abseits der Kapitalmarktfinanzierung sind unsere Ratings gefragte Instrumente zur Unterstützung der Finanzkommunikation oder bei Verhandlungen mit Banken. Denn Banken verwenden zwar ihre eigenen internen Ratingsysteme, nutzen für die Kreditentscheidung (Kreditlinie, Zinshöhe, Besicherung, Covenants) aber gerne eine zweite Meinung in Form eines Ratings. Wir gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Ratings auch vor diesem Hintergrund in Zukunft weiter steigen wird.“ sagte Herr Dr. Michael Munsch, Vorstand der Creditreform Rating AG.

„Auffallend ist aus unserer Sicht, dass das wichtige Finanzierungsinstrument Mittelstandsbond sich zum Teil harscher Kritik ausgesetzt sieht“, so Michael Munsch weiter, „von unverhältnismäßig hohen Risiken für die Investoren ist oft die Rede, man vermutet eine kurze Konjunktur und spricht von einer Investitionsblase. Doch diese Betrachtungsweise springt zu kurz. Die Bewertung der Risikostruktur mittelständischer Anleihen bedarf einer differenzierteren Analyse.“

Themen: Mittelstandsrating, Unternehmensrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf