« | Home | »

FERI: Publikums-AIF auf Vorjahresniveau

Von Dr. Oliver Everling | 10.November 2015

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) hat im dritten Quartal 2015 insgesamt sechs Publikums-AIF (Alternative Investmentfonds) nach KAGB zum Vertrieb zugelassen. Dies sind fünf AIF weniger als im zweiten Quartal 2015, in dem elf AIF von der BaFin die Vertriebszulassung erhalten haben. Darüber hinaus hat die BaFin im dritten Quartal 2015 die jeweiligen Verkaufsprospekte für insgesamt sieben Vermögensanlagen nach dem Vermögensanlagengesetz (VermAnlG) gestattet. „Für zwei dieser Vermögensanlagen liegt kein auswertbares Datenmaterial vor. Einer davon“, kommentiert die FERI EuroRating Services AG aus Bad Homburg, „ist jedoch ein Bürgerwindpark. Für diese werden üblicherweise keine Informationen veröffentlicht.“ Zu diesen Ergebnissen kommt die aktuelle Quartalsanalyse Investmentvermögen / geschlossene Beteiligungen der FERI EuroRating Services AG.

Für fünf der sechs im dritten Quartal 2015 neu zugelassenen Publikums-AIF liegen auswertbare Daten vor. Diese kommen zusammen auf ein prospektiertes Eigenkapital in Höhe von 110,5 Millionen Euro und auf ein prospektiertes Fondsvolumen von insgesamt 133,7 Millionen Euro, berichten die Analysten aus Bad Homburg. Im Vergleich zum zweiten Quartal 2015, in dem ein prospektiertes Eigenkapital von 357,2 Millionen Euro zugelassen worden sei, sei es somit zu einem Rückgang um 69 Prozent gekommen. „Auch im Vergleich zum Vorjahresquartal ist ein Rückgang um 74 Prozent zu verzeichnen.“

In den ersten drei Quartalen 2015 wurden insgesamt 25 Publikums-AIF, davon 23 mit auswertbaren Daten, zugelassen. Diese kommen gemeinsam auf ein prospektiertes Eigenkapital von 704 Mio. Euro. 2014 wurden in den ersten drei Quartalen 15 AIF zugelassen, wovon für zwölf auswertbare Daten vorlagen. Das prospektierte Eigenkapital dieser betrug insgesamt 601,2 Mio. Euro. Im Gesamtjahr 2014 wurden 30 AIF zugelassen. „Basierend auf den für dieses Jahr noch angekündigten Emissionen erwarten wir, dass sich am Jahresende sowohl die Anzahl der 2015 vertriebszugelassenen Publikums-AIF als auch deren prospektiertes Eigenkapital und Fondsvolumen annähernd auf Vorjahresniveau befinden wird“, kommentiert Wolfgang Kubatzki, Mitglied der Geschäftsleitung der FERI EuroRating Services AG.

Von den 25 in diesem Jahr bislang vertriebszugelassenen Publikums-AIF sind 15 risikogemischt konzipiert. Davon sind 12 Blindpool-AIFs und drei Real Asset-AIFs. „Offenbar entschieden sich die Fondshäuser auch in diesem Jahr mehrheitlich für die Auflegung eines risikogemischten AIF“, kommentiert Kubatzki.

Wie nachstehende Tabelle zeigt, verteilt sich das prospektierte Eigenkapital der im dritten Quartal 2015 zugelassenen Publikums-AIF wie folgt: Immobilien AIF (27,6 Mio. Euro), New Energy AIF (15,8 Mio. Euro), Spezialitäten AIF (15 Mio. Euro) und zwei Private Equity AIF (52,1 Mio. Euro). Der AIF ohne auswertbare Daten stammt aus der Assetklasse Immobilien.

Auf Grundlage der fünf Vermögensanlagen, für die auswertbares Zahlenmaterial vorliegt, beträgt im dritten Quartal 2015 die Höhe des prospektierten Eigenkapitals 50,9 Mio. Euro, was einem Rückgang von 63 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2015 entspricht. Wie auch im zweiten Quartal 2015 entfielen vier der im dritten Quartal 2015 nach dem VermAnlG gestatteten Vermögensanlagen mit auswertbaren Daten auf die Assetklasse New Energy. Deren prospektiertes Eigenkapital beträgt 40,4 Mio. Euro. Dies entspricht einem Rückgang von 67 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal.

Themen: Fondsrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf