« | Home | »

Finanzierung und Investition mit Excel und HP

Von Dr. Oliver Everling | 31.Dezember 2008

Die 3. Auflage des Fachbuchs Wirtschaft von Prof. (FH) Dr. Hans Röhrenbacher „Finanzierung und Investition (mit Excel und HP)“ kommt mit einer CD-Rom zur Finanzplanung mi Cash flow-Statements, allen Investitionsrechnungsverfahren und ausführlich kommentierten Beispielen für Excel 2007 und HP 17 B / HP 19 B zum Soforteinsatz (ISBN 978-3-7143-0148-9, www.lindeverlag.at). Das Buch hat gar nichts mit rein theoretischen Artikeln zu tun, wie sie in amerikanischen Journals zu lesen sind. Schon beim ersten Durchblättern ist klar: Hier geht es um die praktische Handhabung von Computerprogrammen für die zahlenmäßige Vorbereitung von Investitions- und Finanzierungsentscheidungen. Der Leser fühlt sich fast an Handbücher erinnert, die zu Microsoft Excel und ähnlicher Software geliefert werden.

Finanzmathematik, Finanzierungsarten, Jahresabschlusskennzahlen und Investitionsrechnungsverfahren werden durchweg anhand der Strukturen der Programme dargestellt. Dekursive und antizipative Verzinsung, Einzelwertrechnungen, Rentenrechnungen, Cash flow-Rechnungen usw. werden anhand der Anwendungen von Hewlett Packard und Excel klar gemacht.

Zurecht moniert Röhrenbacher, dass bei Microsoft Excel die Terminologie problematisch ist. Es werden von Excel nämlich weder die betriebswirtschaftlichen noch die bei finanzmathematischen Rechnern verwendeten Variablenbezeichnungen übernommen, Röhrenbacher: „Dadurch, dass den einzelnen Zielgrpßen (von den unverständlichen Bezeichnungen abgeleitete) Abkürzungen zugewiesen wurden, findet man sich nicht leicht zurecht.“ Abhilfe schafft sein Buch, da es die Terminologie zusammenführt und zahlreiche Beispiele nachvollziehen lässt.

Wer die „Schule“ von Röhrenbacher durchlaufen hat, dem dürften die Schrecken der Finanzierungs- und Investitionsrechnung genommen sein. Das erarbeitete Wissen kann gleich im Internet mit OTS Online-Test-System® überprüft werden. Wer sich schon sicher fühlt und den Kauf des Buches für überflüssig hält, kann unter http://www.roehrenbacher.at/Publikationen/FinInv3/default.htm testen, ob vielleicht doch noch Wissenslücken zu finden sind.

Themen: Rezensionen | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf