« | Home | »

Fixed Income Investor Relations

Von Dr. Oliver Everling | 7.November 2012

Die Bedeutung der Kommunikation auf der Fremdkapitalseite wurde lange von Unternehmen übersehen. Dr. Olaf Streuer, Leiter Unternehmenskommunikation / Business Development bei der ICH Capital AG und Vorstandsmitglied des DIRK Deutscher Investor Relations Kreis e.V. zeigt auf der Jahrestagung „Umbruch in der Kreditkultur“ der WSF Wirtschaftsseminare die Veränderungen auf. Die Diversifikation der Finanzseite wird für die Unternehmen immer wichtiger. Hintergrund dafür ist die Konsolidierung des Bankenmarktes, Basel III usw.

Bondinvestoren erwarten die gleiche Aufmerksamkeit wie Aktieninvestoren. „Auch nicht-börsennotierte Finanzierungen erfordern eine laufende und umfassende Finanzkommunikation“, berichtet Streuer. 24 von insgesamt 26, also fast alle Industrieunternehmen im DAX 30, sind mit Anleihen am Kapitalmarkt präsent. Entsprechend haben sich die Unternehmen in diesem Thema positioniert durch gesonderte Rubriken. „Fast alle haben mindestens ein externes Rating einer internationalen Ratingagentur“, berichtet Streuer über die Bedeutung des Ratings. Einige IR-Teams seinen auch mit Spezialisten für die Fixed Income-Seite besetzt.

Streuer erläutert, wie neue Börsensegmente (bond, Entry Standard, der mittelstand, Mittelstandsbörse Deutschland) Emissionen auch weit unter 100 Mio. € ermöglichen und Privatinvestoren als neue Zielgruppe erschließen. Insgesamt sind mehr als 50 Emittenten mit einem Emissionsvolumen von rund 3 Mrd. € zu zählen. Über die Hälfte der Emittenten seien Debütanten an der Börse. „Die Qualität der IR-Präsenz auf der Homepage steigt mit der Börsenpräsenz.“ Die meisten Emittenten dieser neuen Segmente haben ein externes Rating, allerdings nur eines das einer US-amerikanischen Ratingagentur.

Immerhin ein Sechstel der Emittenten umgeht das Rating und lässt ihre Investoren ohne jede Klassifizierung durch eine anerkannte Ratingagentur. „Die Bonitätsmigration hat bereits viele Downgradings und zwei Insolvenzen hervorgebracht“, warnt Streuer.

Streuer listen „10 Goldene Regeln für Fixer Income IR“ auf: Informationsbedürfnisse der Kreditnehmer beachten; Gleichbehandlung von Eigenkapital- und Fremdkapitalinvestoren; Vertrauen schaffen; kontinuierlichen Dialog pflegen; persönliche Kontakte pflegen; Fixed Income IR ist Bringschuld; Kapitalmarktstory um Fixer Income IR Bestandteile erweitern; Finanz- und IR-Abteilung arbeiten eng zusammen; Fixed Income IR ist auch Botschafter nach innen; Fixer Income IR ist Managementaufgabe.

Ausgehend von den Determinanten des Credit Spreads zeigt Streuer die Bedeutung des Ratings auf. Gegenüber dem Zinssatz von Staatsanleihen mit gleicher Laufzeit und einem Referenzzinssatz wie z.B. aus dem Mid-Swap muss der Risikoaufschlag das Geschäftsmodell, das Marktumfeld, die Strategie, die finanziellen Eckdaten, die Transparenz und Glaubwürdigkeit berücksichtigen. Der Zinsaufschlag gemäß unternehmensspezifischer Risiken (Spread) führt schließlich zum Re-offer Zinssatz für Investoren.

„Die Ratingagentur – der etwas andere Analyst“, titelt Streuer das Thema Rating in seinem Beitrag zur Jahrestagung in Frankfurt am Main. „Rating ist zeitaufwendig; Ratingagenturen gehen in die Tiefe. Sehr umfangreiche Dokumentation. Aufwendige Managementgespräche. Regelmäßige Updates“, zählt Streuer auf. Rating mache vergleichbar und wirke sich unmittelbar auf den Preis aus. Streuer betont die Chancen des Ratings für das Management: Rating bedeutet, den Zugang zu Investoren am Kapitalmarkt zu erweitern. Rating hilft dem Management, die Positionierung und Zielorientierung des Unternehmens auf den Punkt zu bringen. Rating wirkt auch als Benchmarking im Wettbewerb und auch als Impulsgeber, um Prozesse und Risikomanagement kritisch zu hinterfragen. Ohne Rating gehe es auch, aber die Platzierung und das Pricing werden dann schwieriger. Wer ohne Rating arbeitet, muss mit höherem Aufwand rechnen. Streuer: „Der Kommunikationsaufwand wird ohne Rating tendenziell größer.“

Themen: Anleiherating, Finanzkommunikation, Mittelstandsrating, Unternehmensrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf