« | Home | »

Sympatex Holding GmbH von URA neu beobachtet

Von Dr. Oliver Everling | 28.November 2013

Von URA neu beobachtet wird die Anleihe der Sympatex Holding GmbH, einem Anbieter v.a. von atmungsaktiven Membranen (z.B. für Outdoor-Bekleidung). Die Anleihe hat 2 „URA-Haken“ erhalten (Zeichnungsfrist 27.-29.11.2013), knapp an der Grenze zu einem Haken. Die Rechte an der Marke „Sympatex“ sollen zugunsten der Anleihegläubiger an einen Treuhänder verpfändet werden (Positivfaktor). Wenn es nicht gelingt, die Bankkredite zu tilgen und in Verbindung hiermit die Rechte an der Marke bis spätestens 31.3.2014 freizubekommen, besteht für Anleihegläubiger ein Sonderkündigungsrecht (101%). Wegen dieser Unsicherheit erhält die Anleihe von URA den Zusatz „watch“.

Positivfaktoren: mit die gläubigerfreundlichsten Anleihebedingungen der von URA beobachtenen Anleihen: z.B. Begrenzung neuer Finanzschulden  auf einen „Leverage“ <4; vollständige Ausschüttungssperre. Von den hoch verzinslichen Gesellschafterdarlehen wurden im September 2013 26 Mio. in Genussrechte mit Eigenkapital-Charakter umgewandelt (Zins 0,5%) und 4,5 Mio. EUR ganz erlassen (entsprechender a.o. Ertrag); damit zum 30.9.2013 erstmals seit langem wieder ein positives bilanzielles Eigenkapital und künftig eine deutliche Entlastung beim Zinsaufwand. Die Garantie der operativen Tochter Sympatex Technologies GmbH für den Schuldendienst der Anleihe kompensiert die eigentlich vorhandene strukturelle Nachrangigkeit der Anleihe. Weiterer Sicherheitsfaktor: Parallelverpflichtung der Emittentin gegenüber einem Treuhänder für den Schuldendienst. Negativfaktoren laut URA: Creditreform-Emittentenrating nur BB-. Bisher schwache Bondspezifische Kennzahlen: EBITDA z.B. in den 4 Quartalen zum 30.9.2013 nur das 1,4-Fache des Zinsaufwands der Anleihe. Es bleibt abzuwarten, ob die erhoffte EBITDA-Steigerung künftig ausreicht, um bei einem geplanten Umsatzwachstum von 10% p.a. bis 2018 den gesamten Zinsaufwand, Ersatzinvestitionen und einen möglichen wachstumsbedingten Working Capital-Aufbau zu finanzieren.

Themen: Anleiherating, Mittelstandsrating, Unternehmensrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf