Zertifikaterating

« Frühere Einträge Nachfolgende Einträge »

Frankfurter Sparkasse als gutes Beispiel der Einsicht

Freitag, 27.November 2009

Die Frankfurter Sparkasse bietet ihren Kunden, die bei ihr Zertifikate von Lehman Brothers gekauft haben, den Rückkauf dieser Papiere zu 50 Prozent des Nominalwertes an. Die Lehman-Zertifikateinhaber konnten – im Gegensatz zu anderen Bürgern – nicht von staatlichen Unterstützungsmaßnahmen für den Finanzsektor profitieren. Die Sparkasse hat sich deshalb unabhängig von ihrer Rechtsposition zu diesem Schritt […]

Eskalationsmodell für Zertifikate

Montag, 5.Oktober 2009

„Risiken nicht zu kennen bedeutet, Risiken zu haben“, warnt Florian Schoeller, Chef der Scope Group, in Anknüpfung an ein Zitat von Warren Buffet. Das Motiv für die Entwicklung des Risikokontrollsystems (RKS) war die mangelhafte Information der eigenen Kunden, berichtet Schoeller. So seien die Warnungen vor den Lehmann-Zertifikaten nur von einem Teil der Kunden berücksichtigt und […]

PRIPs zwischen Selbst- und Überregulierung

Montag, 5.Oktober 2009

„Derivate und EU – zwischen Selbst- und Überregulierung“, mit diesem Thema befasst sich Dr. Ralf Fischer zu Cramburg auf dem Deutschen Derviate Tag des DDV in Frankfurt am Main. Er ist Generalsekretär der European Structured Investment Products Association (eusipa). DDV, SVSP, Zertifkate Forum Austria, ACEPI, SSS und afpdb gehören zu den Mitgliedern des Verbands, der […]

Antritt der vwd im Ratingwettbewerb

Montag, 5.Oktober 2009

Finanzkrise hat das Vertrauen von Anlegern erheblich erschüttert. Das Interesse an Wertpapieren lässt nach, denn 56 % der Wertpapierbesitzer wollen weniger als bisher in Aktien investieren (Quelle: dwp bank), 37 % weniger in Fonds (Quelle: dwp bank). Edmund J. Keferstein, Vorsitzender des Vorstands und Aktionär der börsennotierten vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste AG, fügt in seinem Vortrag […]

Rating als GPS im Kapitalverkehr

Montag, 5.Oktober 2009

Für den Zertifikatemarkt kann kaum eine optimale Größe angegeben werden. Sind 100.000 oder 300.000 Zertifikate genug? Oder gar keine Zertifikate? Dr. Hartmut Knüppel, geschäftsführender Vorstand des Deutscher Derivate Verband e.V. macht auf dem Deutschen Derivate Tag klar, dass dies niemand beantworten könne. Entscheidend sei nicht die Zahl der Produkte, sondern die Orientierung im Markt. Knüppel […]

Stimmungstief bei Zertifikate-Emittenten

Montag, 18.Mai 2009

Die Emittenten von Zertifikaten erwarten für 2009 ein schlechtes Jahr. Sie gehen überwiegend von einem Absatzrückgang aus. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage der Feri EuroRating Services AG hervor, an der 23 von 31 befragten in Deutschland tätigen Emittenten von Zertifikaten teilnahmen. Auch die Anzahl der Emittenten wird nach mehrheitlicher Einschätzung der Umfrageteilnehmer (68 Prozent) […]

Einzelheiten zum Feri Zertifikaterating

Dienstag, 28.April 2009

Die Feri EuroRating Services AG kommt sehr stark aus der Fondsanalyse mit einer Kernkompetenz in der Beurteilung von Fonds, macht Dr. Tobias Schmidt, Vorstand der Ratingagentur aus Bad Homburg einleitend zu seinem Vortrag zum Zertifikaterating auf der 22. Feri Frühjahrstagung deutlich. „Im Vergleich zu den Fonds ist die Datenlage bei den Zertifikaten eine Katastrophe“, sagt […]

Zertifikaterating der Feri EuroRating Services

Donnerstag, 19.März 2009

Was lange währt, wird endlich gut: Die Feri EuroRating Services AG veröffentlicht ab sofort Zertifikateratings. Nachdem erste Versuche eines Zertifikateratings schon von anderen Agenturen veröffentlicht wurden, wurde das Zertifikaterating der Feri EuroRating Services bereits lange erwartet. Bewertet werden zunächst Bonus-, Discount-, Garantie- und Indexzertifikate. Die Ergebnisse von rund 52.000 Bewertungen sind bereits unter www.feri-zertifikaterating.de zu […]

Scope, IZA, Feri und EDG für Zertifikateratings

Montag, 20.Oktober 2008

Florian Schoeller von der Scope Group stellt die Scope Analysis auf dem �??Deutschen Derivate Tag �??08�?� in Frankfurt am Main als das derzeit größte bankenunabhängige, deutsche Analystenhaus dar. Der Fokus des Unternehmens liege auf der Analyse und Bewertung von Investmentmärkten, Kapitalanlagen und Managementgesellschaften. Mit ihren Dienstleistungen unterstützt Scope Analysis aktuell über 980 Finanzinstitute aus 18 […]

Klinz setzt auf Selbstregulierung und Transparenz

Montag, 20.Oktober 2008

„Sie buhlen um die Gunst ein und desselben Retailinvestor“, sagt Dr. Wolf Klinz, MdEP auf dem „Deutsche Derivate Tag ’08“ in Frankfurt am Main mit Blick auf die verschiedenen Produktanbieter. Entsprechend würde von diesen Lobbyarbeit geleistet. Klinz wendet sich aber gegen die Vorstellung, dass nur staatliche Regulierung zielführend sein könne, sondern spricht vielmehr der Selbstregulierung […]

« Frühere Einträge Nachfolgende Einträge »
  • Lebenslauf