Zertifikaterating

« Frühere Einträge Nachfolgende Einträge »

Plädoyer für pro-europäische Politik

Montag, 24.September 2012

„Wir tragen nicht nur für Europa eine Verantworung, sondern auch für die Welt an sich“, sagt Hans-Dietrich Genscher, Bundesminister des Auswärtigen und Vizekanzler a.D. der Bundesrepublik Deutschland, auf dem Deutschen Derivate Tag 2012 in Frankfurt am Main. Seit Ende des Zweiten Weltkrieges sei Deutschland mit den Amerikanern verbündet worden und „wir haben uns verbündet“, sagt […]

Standortbestimmung der Zertifikatebranche

Montag, 24.September 2012

„Das Produkt Zertifikat ist weiterhin attraktiv“, sagt Dr. Hartmut Knüppel, Geschäftsführender Vorstand des Deutschen Derivate Verbands, auf dem Deutschen Derivate Tag 2012 in Frankfurt am Main. Mit einem Volumen von rund 100 Mrd. € habe sich der Markt stabilisiert. Dieses Volumen ist insbesondere den vielen sicherheitsorientierten Anlegern zu verdanken, die mit Zertifikaten abgesicherte Anlagestrategien umzusetzen […]

Social Trading als Anlageform der Zukunft

Montag, 10.September 2012

Wie sieht der Anleger 2.0 aus? Antworten auf diese Frage lassen sich aus dem Vortrag von Andreas Kern, Geschäftsführer der wikifolio Financial Technologies GmbH, deuten. Kern sprach beim MontagsMeeting des eff European Finance Forum in Frankfurt am Main. Kern führt in seinen Vortrag mit einem Blick auf www.smava.de und www.fidor.de ein und kommt auch auf […]

Wikifolios statt Investmentfonds

Donnerstag, 30.August 2012

Nach vier Wochen wikifolio.com eine erste Bilanz: Anleger investierten 1,5 Million € in die neue Social Media Anlageform. Auf wikifolio.com veröffentlichen Trader ihre Anlagestrategien in sogenannten wikifolios. Anleger können in wikifolios investieren und folgen somit automatisch deren Trades. Durch Integration in Soziale Netzwerke sind wikifolios nach eigenen Angaben „die erste echte Social Media Anlageform“ auf […]

Halbzeitstand im Zertifikatemarkt 2011

Dienstag, 2.August 2011

Zum Abschluss jedes Halbjahres beleuchtet Scope Analysis in einer umfassenden Studie den Markt für strukturierte Produkte. Für den aktuellen Analysezeitraum 1. Januar 2011 bis 30. Juni 2011 wurden 200.000 Zertifikate von 27 Emittenten einer umfassenden Analyse unterzogen (www.scope.de). Die Auswertungen auf Ebene der Emittenten sollen Aufschluss darüber geben, welche Häuser das beste Pricing, die niedrigsten […]

Beratung mit Szenarioanalysen

Dienstag, 5.April 2011

SRRI-Berechnung und Szenarioanalyse sind Herausforderungen, die sich ab 1. Juli 2011 mit der Aushändigung von Produktinformationsblättern (PIBs) bzw. Key Investor Information Documents (KIIDs) vor Vertragsabschluss stellen. Ziele von PIB und KIID sind die Verbesserung des Produktverständnisses, der Produktvergleichbarkeit und die Feststellung der Produkteignung (WpHG-Bogen und Beratungsprotokoll) sowie der Schutz vor Falschberatung. „Falschberatung“ sei allerdings oft […]

Zertifikatemarkt teilt sich in zwei Richtungen

Donnerstag, 29.April 2010

Die Bad Homburger Feri EuroRating Services AG zeichnet in ihrer aktuellen Umfrage unter Zertifikateemittenten ein positives Stimmungsbild. So ist die Branche im April 2010 ähnlich zuversichtlich wie bei der letzten Befragung im Oktober vergangenen Jahres. Die große Mehrheit der Anbieter erwartet steigende Absätze. Besonders attraktiv seien dabei Aktienanleihen, Garantiezertifikate sowie Produkte auf Deutsche Aktien, Aktienindizes, […]

Rendite und Risiken von Zertifikaten

Mittwoch, 7.April 2010

Die Beurteilung und Bewertung strukturierter Finanzprodukte ist Gegenstand des Buches „Rendite und Risiken von Zertifikaten“ von Juraj Janos und Stefan Hunziker, das im Erich Schmidt Verlag erschien (ISBN 9-783503-120697, http://www.ESV.info/). Privatanleger sind mit einem großen Angebot strukturierter Finanzprodukte, sogenannter Zertifikate, konfrontiert. Doch Marktänderungen, diffuse Bezeichnungen und einseitige Risikobewertungen erschweren die Entscheidung für oder wider diese […]

Verbraucherinformation geht nur mit Rating

Mittwoch, 24.März 2010

Schon heute wird im deutschen Recht zwischen „einfachen“ und „komplexen“ Produkten unterschieden. Nach der geltenden europäischen Rechtslage sind Bundesschatzbriefe bereits als „komplex“ zu beurteilen, da sie ein Optionsrecht enthalten. Alle Fonds dagegen gelten als „einfach“. Georg Baur vom Bundesverband deutscher Banken (http://www.bankenverband.de/) macht auf dem TÜV NORD Finanz-Dialog in Berlin klar, dass es simple Regeln […]

Kein Trübsal mehr bei Zertifikaten

Montag, 7.Dezember 2009

Die Zertifikatebranche blickt zuversichtlich in die Zukunft. Die große Mehrheit der Emittenten sieht ein zunehmendes Absatzpotenzial für Zertifikate in 2010. Besonders positiv werden dabei Garantieprodukte gesehen. Dies geht aus einer aktuellen Umfrage der Feri EuroRating Services AG hervor, an der 19 Zertifikateemittenten, deren Produkte in Deutschland notiert sind, teilnahmen. Ebenso gehen fast 90% der Befragten […]

« Frühere Einträge Nachfolgende Einträge »
  • Lebenslauf