« | Home | »

SBL-Auskünfte kostenlos testen

Von Dr. Oliver Everling | 28.Oktober 2010

Die SCHUFA BusinessLine (SBL) liefert Informationen zu allen gewerblichen Kunden in Deutschland. Neben ca. 66 Millionen Privatpersonen werden inzwischen auch ca. 3 Millionen gewerbliche Kunden erfasst. Die SBL-Auskunft differenziert nach Gewerbegruppen (Scorekarte Kleingewerbetreibende wie Bäcker, Metzger oder Wirte) und die Scorekarte Freiberufler.

Eckart Gärtner

Eckart Gärtner

Eckart Gärtner sprach auf der Veranstaltung „Kreditrisiko- und Forderungsmanagement“ der Neue DEUTSCHE KONGRESS GmbH in Frankfurt am Main (http://www.deutsche-kongress.de/). Gärtner ist Bereichsleiter der SCHUFA BusinessLine der SCHUFA Holding AG (http://www.schufa.de/). Die Veranstaltungsreihe „Kreditrisiko- und Forderungsmanagement“, auf der Gärtner sprach, wird am 4. November 2010 in Düsseldorf und am 11. November 2010 in Stuttgart fortgeführt (http://www.kredit-risiko-management.de/).

„Sie erhalten die Informationen in Format und Umfang wie die gewohnte SCHUFA-Privatkundenauskunft“, sagt Gärtner. Fast die Hälfte unserer klassischen SCHUFA-Kunden nutzen auch die SBL-Auskunft, berichtet er aus der aktuellen Geschäftsentwicklung. Die wesentlichen Wirtschaftsdaten werden übersichtlich dargestellt, wie sie von den Nutzern gefordert werden.

Negativinformationen werden auch über die Personen der Geschäftsführer im rechtlich zulässigen Rahmen erfasst, gespeichert und in der Beurteilung berücksichtigt. 93 % aller Unternehmen haben weniger als 20 Mitarbeiter, so dass bei einer Menge Unternehmen Informationen über die Person des Geschäftsführers oder Inhabers von zentraler Bedeutung sind, um Risiken richtig einzuschätzen.

Um nach Bezug der SCHUFA-Kompaktauskunft über Veränderungen bei Kunden informiert zu bleiben, ist das Abonnement eines Nachmeldungsdienstes möglich. Der Monitoringdienst kann bis auf Widerruf genutzt werden; es muss nicht alle 12 Monate eine neue Auskunft gezogen werden. Nachmeldungen können in drei Paketen selbst zusammengestellt werden. „Die Kompaktauskunft kostet 9,50 €,“ sagt Gärtner. Innerhalb von 5 Jahren werden insgesamt 24,50 € fällig, um das gesamte Risiko zu erfassen, und zeigt Einsparungsmöglichkeiten auf. Gärtner lädt zum kostenlosen Test ein.

Themen: Unternehmensrating | Kein Kommentar »

Kommentare

Sie müssen eingelogged sein um einen Kommentar zu posten.

  • Lebenslauf